Project Description

Facts

  • 11 Apartments zwischen Chora und Livadi
  • WLAN, Sat-TV, CD-Player/Radio, Föhn, Bademäntel, Kitchenette, Kühlschrank, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Toaster
  • Frühstücksterrasse, kleine Bar und Lobby, Parkplatz
  • Frühstück (à la carte) bis 12.00h
  • Belegbarkeit bis 4 Personen
  • Zum Livadi-Strand ca. 600 m, in die Chora ca. 500 m, zum Flughafen ca. 10 km
Vorname
Nachname
Telefonummer
am besten erreichbar/Uhrzeit
E-Mail
Adresse
Frühest mögliche Abreise
Spätest mögliche Rückkehr
Gewünschte Aufenthaltsdauer
Alternativer Reisezeitraum
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter Kinder (beim Rückflug)
Flug gewünscht?
Gewünschter Abflughafen und Alternative
Gewünschter Zimmertyp
Gewünschte Verpflegung
Mietwagen gewünscht/wie lange?
Transfer gewünscht?
Zusatzinformationen oder besondere Wünsche

Kalderimi

Astypalaia, Chora-Livadi

In dieses Haus habe ich mich schon verliebt, bevor ich dort war – manches ist ja rational nicht erklärbar. Vielleicht waren es die bunten Liegestühle, oder auch der Ausblick auf die schöne Chora und das Meer? Jedenfalls stand Astypalaia schon lange auf meiner Inselliste, und im Kalderimi verbrachte ich wirklich wunderbare, glückliche Tage.
Unscheinbar auf den ersten Blick, steht die kleine Anlage zwischen der Chora und dem Livadi-Strand, nur ein kleines, handgemaltes Schild zeigt auf die unbefestigte Einfahrt zwischen den Alleebäumen. Häuschen an Häuschen fügt sich das kleine Ensemble zusammen, wie ein winziges Dorf. Jede Wohneinheit ist unterschiedlich, aber alle sind traditionell im Inselstil eingerichtet, sehr gemütlich und wohnlich, haben schöne Balkone oder Terrassen und einen ganz wunderbaren Ausblick. An windigen Tagen (die kommen hier vor) findet man geschützte Ecken auf den Terrassen, und eine hübsche kleine Sammlung an Büchern über Astypalaia und Griechenland generell lädt zum Schmökern ein.
Es sind überhaupt die Details, die das Kalderimi so liebenswert machen: das farblich auf die Einrichtung abgestimmte Geschirr, die Kerzenleuchter, die Extrapölster zum entspannten Lesen oder Faulenzen, die Liegestühle… Auch der Empfang könnte nicht persönlicher sein, der Sohn des Hauses holt die Gäste auf Wunsch vom Flughafen (oder Hafen) ab, und Katerina, die Gastgeberin, lädt gleich mal, ganz nach griechischem Brauch, auf eine Kleinigkeit ein.
Katerina sorgt auch für ein tägliches Highlight: das Frühstück auf der hübschen Terrasse. Es gibt eine kleine Karte, und zusätzlich jeden Tag eine kulinarische Überraschung, meist eine lokale Spezialität. Serviert werden ohnehin fast nur Produkte von der Insel, sogar die köstliche Bananenmarmelade stammt von Katherinas eigener Bananenstaude. Das Frühstück ist auch ein tägliches Get Together aller Gäste, es wird geplaudert, und Stammgäste verraten (manchmal) ihre Inselgeheimnisse.
In den kleinen Küchen der Apartments kann man durchaus kleine Mahlzeiten zubereiten, sie sind gut ausgestattet. Auch die Lage ist sehr angenehm: nach ein paar Gehminuten ist man in der entzückenden Chora, fast ebenso schnell am Strand von Livadi mit ein paar Lokalen und kleinen Supermärkten. Zurück geht´s vom Strand ganz schön bergauf, aber das ist der Preis für die schöne Aussicht! Einen Mietwagen oder Scooter kann man gleich an der Rezeption mieten, der Wagen steht zur Wunschzeit vor dem Haus, den Vertrag macht man gemütlich am Frühstückstisch – oder Sie buchen ihn gleich im Voraus dazu (das empfiehlt sich in der Hochsaison). Es gibt viele sehr, sehr schöne Strände – manche kann man auch erwandern, aber ein paar Mal sollte man motorisiert unterwegs sein. Astypalaia ist keine Hochburg an Sehens-würdigkeiten, aber wer den Blick für´s Detail schärft, findet hier genug Abwechslung – und im Kalderimi ein Zuhause auf Zeit.