Project Description

Facts

  • 17 Zimmer
  • WLan, Klimaanlage, Safe, Sat-TV, DVD-Player, Föhn, Bademäntel, Badekosmetik
  • Manche Zimmer haben einen Kamin, manche auch einen eigenen Wohnbereich
  • Belegbarkeit bis max. 4 Personen, je nach Zimmer
  • Süßwasserpool mit Liegen und Schirmen, Pool Bar, Restaurant mit Terasse, Loungebereiche, Kaminecke, Bibliothek, Museum
  • Frühstücksbuffet inkludiert, weitere Mahlzeiten á la Carte
  • Zum Flughafen Heraklion ca. 65 km (ca. 1 Stunde Fahrzeit), Flughafen Chania ca. 80 km, nach Rethymnon ca. 28 km, zu den nächsten Stränden ca. 14 km
  • Mietwagen empfohlen

7 Nächte im Classic Doppelzimmer, 2er-Belegung, mit Frühstück, inkl. 7 Tage Mietwagen Kat. A und Flug, ab € 882,-/Person

Vorname
Nachname
Telefonummer
am besten erreichbar/Uhrzeit
E-Mail
Adresse
Frühest mögliche Abreise
Spätest mögliche Rückkehr
Gewünschte Aufenthaltsdauer
Alternativer Reisezeitraum
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter Kinder (beim Rückflug)
Flug gewünscht?
Gewünschter Abflughafen und Alternative
Gewünschter Zimmertyp
Gewünschte Verpflegung
Mietwagen gewünscht/wie lange?
Transfer gewünscht?
Zusatzinformationen oder besondere Wünsche

Kapsaliana Village

Kreta

Warum aus einer klösterlichen Ölmühle und einem verfallenen Dorf heute eines der für mich schönsten Hotels Kretas wurde, beruht auf einer Liebesgeschichte – oder nennen wir es Passion… Myronas Toupoyannis, griechischer Architekt, damals in Paris lebend, entdeckte das verlassene Dorf 4 km vor dem berühmten Arkadi-Kloster in den Achzigerjahren, und verfiel ihm in kurzer Zeit. Sein Wunsch, diesen Ort wieder zum Leben zu erwecken, war so stark, dass er zuerst die kaputte Ölpresse aus dem Besitz des Klosters Arkadi kaufte, und dann, eines nach dem anderen, einen Großteil der verfallenen Häuser und das dazugehörige Land. In jahrelanger Arbeit wurde alles fachgerecht und mit großem Verständnis für die örtlichen Materialien und den zweckgebundenen, aber auch ästhetischen Baustil Westkretas restauriert.
Einige Teile des Anwesens sind denkmalgeschützt, Myronas hat sie zu einem integrierten Museum und Aufenthaltsräumen gemacht. 17 Häuser wurden vollständig wiederhergestellt, 4 neue kamen dazu, und heute ist alles ein perfektes Ensemble, das jeden Besucher in wenigen Minuten verändert… Der sofort wahrnehmbare Frieden, die Schönheit der Landschaft, die harmonische Anlage mit ihren Gärten und Kräutertöpfen, den schönen Steinbauten und der zurückhaltenden Gestaltung beruhigt die Seele sofort. Die wunderschönen Zimmer und der großzügige Pool mit Blick über die Olivenhaine bis zum Meer lassen sofort Entspannung und, ja, Glück aufkommen.
Jedes der 17 Zimmer ist anders, angepasst an die alte Bausubstanz, alle sind in sanften, natürlichen Farben sehr geschmackvoll und elegant, dabei aber schlicht und traditionell eingerichtet und bieten den üblichen modernen Komfort. Je nach Lage gibt es Zimmer mit oder ohne Balkon oder Terrasse (die meisten mit), jedes hat seinen eigenen Charakter (und Namen).
Der Pool mit der herrlichen Aussichtsterrasse und ein Restaurant, in dem nicht nur ein sehr schönes Frühstücksbuffet, sondern auch mittags und abends frische, kretische Küche serviert wird, bringen wahrscheinlich des Öfteren die Frage auf: wollen wir hier überhaupt weg?
Aber natürlich lockt diese faszinierende Insel mit unzähligen Möglichkeiten: die endlosen Strände, die nach einer Viertelstunde Autofahrt erreicht sind, die herrliche venezianische Altstadt Rethymnons oder auch die wunderbare kretische Südküste – die Wahl fällt schwer.