Project Description

Facts

  • 8 Zimmer und ein Häuschen in Kambos
  • WLAN, Klimaanlage, Minibar
  • Lobby mit Frühstücksbereich, Terrasse
  • Frühstück inkludiert
  • Belegbarkeit bis 5 Personen (im Häuschen)
  • Zum Flughafen ca. 4,5 km, nach Chios-Stadt ca. 8 km

7 Nächte im Doppelzimmer, 2er-Belegung, mit Frühstück, inkl. 7 Tage Mietwagen Kat. A und Flug,

ab € 850,-/Person.

Vorname
Nachname
Telefonummer
am besten erreichbar/Uhrzeit
E-Mail
Adresse
Frühest mögliche Abreise
Spätest mögliche Rückkehr
Gewünschte Aufenthaltsdauer
Alternativer Reisezeitraum
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter Kinder (beim Rückflug)
Flug gewünscht?
Gewünschter Abflughafen und Alternative
Gewünschter Zimmertyp
Gewünschte Verpflegung
Mietwagen gewünscht/wie lange?
Transfer gewünscht?
Zusatzinformationen oder besondere Wünsche

Perleas

Chios, Kambos

Kambos, ein bisschen außerhalb von Chios-Stadt, ist an sich schon eine faszinierende Gegend. Rote Mauern, hinter denen sich Gutshöfe verstecken, gebaut, um Landherren Wohnsitz zu schaffen, die hier mit Zitrusfrüchten und deren Export ihr Vermögen verdienten. Die ersten kamen aus Genua, schon im 13. Jahrhundert. Einige dieser Anwesen sind heute kleine Hotels oder Gästehäuser, und ein ganz besonders ist das Perleas. Vangelis Xydas ist hier aufgewachsen, als Sohn des ehemaligen Verwalters übernahm er die Verantwortung für Haus und Land und wohnte bis vor einigen Jahren auch hier. Man spürt und sieht, dass hier jemand ein Zuhause hatte und nun vollen Herzens Gastgeber ist. Vangelis ist Unternehmer, Visionär, Künstler und Sammler. Skulpturen, Bilder, alte Radios oder Filmprojektoren haben im Perleas ihren Platz gefunden und blieben auch da, als Vangelis auszog. Als ich die kleine Tür in der langen Mauer öffnete und das Anwesen betrat, war ich sprichwörtlich verzaubert. Es ist einfach wunderschön hier. Ein Brunnen im Hof, die schattige Terrasse, die traumhaften Gebäude, alles atmet Geschichte, ohne Andacht zu fordern – hier wird gelebt und gewirtschaftet, und mittendrin kann man in sehr schönen Zimmern wohnen. Es ist ruhig hier, kontemplativ, ein bisschen altmodisch, und Vangelis hat etwas geschafft, was mir sehr, sehr gut gefällt: er hat den oft übertriebenen Luxus vermieden, der vielen historischen Hotels aufgepfropft wird. Im Perleas stehen alte Möbel, man wohnt komfortabel, aber es wurde gestaltet, ohne die „Stilmöbel & teure Stoffe & edle Materialien-Bibel“ zu befolgen. Sehr sympathisch ist das, und es sorgt für entspannte Gäste, die sich hier sichtbar einfach nur wohlfühlen. Wer möchte, kann auch in der organischen Landwirtschaft mitmachen. Hier urlaubt, wer nicht täglich unbedingt um spätestens zehn Uhr auf der Sonnenliege am Strand sein muss. Wer Chios bedächtig entdecken möchte, sich Zeit nehmen will, um auch in die Stimmung dieses Ortes einzutauchen, ist hier richtig. Einen Mietwagen braucht man, dann liegt einem die ganze herrliche Insel zu Füßen.
7 Zimmer liegen im Haupthaus, jedes ein bisschen unterschiedlich – der Großteil hat große Fenster mit Blick in den Garten. Dazu gibt es noch ein Haus etwas abseits, das perfekt für Familien oder eine Gruppe von Freunden geeignet ist, und ein kleines Zimmer in ebendiesem Haus, eine weitere Unterkunft wird gerade fertiggestellt. Gefrühstückt wird je nach Wetter und Jahreszeit entweder auf der schattigen Terrasse beim Haupthaus oder im Salon, mit dabei sind die herrlichen Marmeladen von CITRUS, einem weiteren wunderbaren Anwesen: Vangelis und seine Frau Claire haben dort eine Marmeladenmanufaktur und ein Museum gegründet – ein Muss, um mehr über diese faszinierende Insel zu erfahren, und ein Einkaufstipp, um sich ein Stückchen Süden  mit nach Hause zu nehmen.