Projekt Beschreibung

Vorname
Nachname
Telefonummer
am besten erreichbar/Uhrzeit
E-Mail
Adresse
Frühest mögliche Abreise
Spätest mögliche Rückkehr
Gewünschte Aufenthaltsdauer
Alternativer Reisezeitraum
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter Kinder (beim Rückflug)
Flug gewünscht?
Gewünschter Abflughafen und Alternative
Gewünschter Zimmertyp
Gewünschte Verpflegung
Mietwagen gewünscht/wie lange?
Transfer gewünscht?
Zusatzinformationen oder besondere Wünsche

Salvia

Peloponnes, Kardamyli

Dieses kleine Anwesen an der Uferpromenade vor dem charmanten Dorf Kardamyli liegt versteckt hinter einer unscheinbaren Mauer, nur einen Steinwurf vom Meer entfernt. Kein großes Schild, keine prächtige Pforte lässt vermuten, dass hier 3 wunderbare Villen zu finden sind, und so blieb das Salvia ein bisschen ein Geheimtipp, der, wie alle schönen kleinen Unterkünfte, meist nur sehr früh gebucht werden kann.
Hinter der unscheinbaren Gartentüre zum Meer findet sich ein großer, wunderschöner Garten mit schattigen Bäumen, ein Pool mit Liegen und Schirmen, viele gemütliche Ecken und eben die sehr ansprechenden Steinhäuser in verschiedenen Größen. Alle haben private Terrassen mit einladender Gestaltung und genug schattigen Plätzen, die Einrichtung im Inneren ist ein wunderbares Gemisch aus persönlich ausgesuchten alten Stücken, bunten Teppichen und Pölstern, und natürlich allem, was man sich in einem Ferienhaus erwartet. Je nach Größe gibt es auch eines oder zwei Schlafzimmer, eine gut ausgestattete Küche ist überall dabei, und natürlich muss man auch auf Modernes wie Klimaanlage, WLAN und Sat-TV nicht verzichten. Nichts am Salvia erinnert an monoton designte Hotelzimmer, hier hat alles einen individuellen, lebensfreudigen Touch. Dennoch wird das Anwesen täglich betreut und gereinigt, Gäste können sich also wirklich auf´s Urlaub machen konzentrieren. An der Felsküste direkt vor dem Garten gibt es eine Leiter ins Wasser, wer lieber am Strand liegt, geht 400 Meter bis Ritsa, dort finden sich dann auch die ersten Tavernen (im Elia wird auch Frühstück serviert, falls man sich schon morgens von der wunderschönen Terrasse trennen kann!). Bis ins Dorf sind es vielleicht 15 Gehminuten, wer gerne ein bisschen Abwechslung in die Badetage bringt, hat rundherum eine Auswahl mehrerer schöner Badebuchten (die im Gegensatz zum nahen Stoupa kaum jemals überlaufen sind).
Ich bin ja schon seit Jahren von der Mani und generell dem Südpeloponnes begeistert, die prächtige Landschaft, die so abwechslungsreiche Küstenlinie und die stillen Steindörfer haben´s mir angetan… Wer also rechtzeitig plant, findet hier ein kleines Paradies auf Zeit, in dem Paare und Familien Ruhe und Entspannung finden, in einem Ambiente, das zurückhaltende, aber umsichtige Gastfreundschaft atmet und wunderbar liegt.

Facts

  • 3 Villen mit 40 m² (open plan), 60 m² (1 Schlafzimmer) und 80 m² (2 Schlafzimmer)
  • WLAN, Klimaanlage, Küche, Föhn, Sat-TV
  • Terrassen, Garten, Pool mit Liegen und Schirmen
  • Belegbarkeit bis 5 Personen in der großen Villa
  • Zum Ritsa-Strand 400 m, nach Kardamyli ca. 1,3 km, nach Kalamata ca. 35 km, zum Flughafen Kalamata ca. 47 km, nach Athen-Flughafen ca. 300 km.
  • Preisniveau: €€€€