The Old Silk Store

The Old Silk Store2017-02-03T11:04:57+00:00

Project Description

Facts

  • 4 Zimmer, eines mit Kitchenette, eines mit Bad am Gang
  • WLAN, Kühlschrank (z.T. am Gang), Wasserkocher/Kaffee, Tee
  • Frühstück (serviert, abwechslungsreich)
  • Belegbarkeit bis 2 Personen
  • Zum Papa Nero-Strand 6 km, nach Tsagarada ca. 3,5 km, nach Volos ca. 43 km, zum Flughafen Volos ca. 73 km.
Vorname
Nachname
Telefonummer
am besten erreichbar/Uhrzeit
E-Mail
Adresse
Frühest mögliche Abreise
Spätest mögliche Rückkehr
Gewünschte Aufenthaltsdauer
Alternativer Reisezeitraum
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter Kinder (beim Rückflug)
Flug gewünscht?
Gewünschter Abflughafen und Alternative
Gewünschter Zimmertyp
Gewünschte Verpflegung
Mietwagen gewünscht/wie lange?
Transfer gewünscht?
Zusatzinformationen oder besondere Wünsche

The Old Silk Store

Pilion, Mouresi

Mit dem Old Silk Store geht es mir wie so einigen anderen auch: Man will diesen Fund am liebsten für sich behalten, gar nicht weitersagen, und nur den wirklich passenden Menschen verraten!
Dieses wunderschöne, alte Haus steht seit eineinhalb Jahrhunderten in Mouresi, jeder in der Region kennt es, und durch einen reinen Zufall landete Jill, die heutige Besitzerin, vor vielen, vielen Jahren hier. Jill verliebte sich hoffnungslos in den Ort und das Haus, und als die Zeit für eine Änderung im Leben da war, kaufte sie es. Nach einigen Jahren sanfter, aber doch grundlegender Renovierungen ist The Old Silk Store seit vielen Jahren eine Frühstückspension der charmantesten Art – vier Zimmer im ersten Stock des Hauses, mit knarrenden Holzböden, altmodisch-nostalgischer Einrichtung, wunderschönen blauen Fensterläden und ganz viel Charakter. Die Marmortreppe, der dicht bewachsene Garten mit riesigen Hortensien, in dem das Frühstück serviert wird, der Ausblick auf die Küste, die Ruhe… all das wird noch überstrahlt von der unendlich gastfreundlichen Präsenz Jills. Sie ist Gastgeberin im wahrsten Sinn des Wortes, interessiert sich für jeden Menschen, der bei ihr wohnt, ist eine hinreißende Plauderkünstlerin und kennt die Gegend wie keine andere. Nach meinem ersten Frühstück war es zwar bereits fast Mittag, aber danach wusste ich so vieles über den Pilion, dass ich bereits mit einer Verlängerung meines Aufenthaltes liebäugelte.
Mouresi, das Dorf, hat einen sehr hübschen Hauptplatz mit Riesenplatane, Kirche und Taverne, und es gibt Dutzende von Maultierpfaden, die man bewandern kann. Zum Papa Nero-Strand sind es knappe 6 Kilometer, die so mancher Stammgast auch zu Fuß geht – aber ein Auto ist hier schon ratsam, man kann es ja manchmal stehen lassen… Der Bäcker ist „um´s Eck“, der gut sortierte Dorfsupermarkt ein paar Schritte weiter und es gibt auch noch ein paar Tavernen in der Umgebung.
Gäste sollten hier wissen: Die Zimmer bei Jill sind klein, das Haus ist alt und hat seine Eigenarten. Eins der Zimmer hat eine kleine Kochnische, ein anderes das Bad am Gang, es ist hellhörig, und die Einrichtung ist liebevoll, aber auch ein bisschen kunterbunt – doch es ist, als ob man bei einer lieben Verwandten zu Besuch wäre. Das Frühstück hier ist ein herrlicher Start in den Tag – nicht nur wegen der netten Plaudereien, auch weil es immer eine wohlschmeckende Überraschung gab, und der Garten wirklich eine Wohltat ist. Esel Boy George, den Jill vor Jahren rettete, und der schöne Kater Contessa gehören auch zum Haus, von dem ich schweren Herzens weiterzog…

Diese Webseite benutzt temporäre Cookies, die beim Schließen des Browsers gelöscht werden. Ok